VSV Luzern führungslos

16-01-2023

VSV Luzern führungslos

VSVLU.jpg

Im Zentrum der Generalversammlung des VSV Luzern vom 15. Januar stand ein vom Zentralvorstand mitgetragener Antrag eines langjährigen Ehrenmitgliedes, welcher den Rücktritt des gesamten Vorstandes forderte. Dieser Antrag beinhaltete auch das Angebot des Zentralvorstandes, die Vorstandsarbeit interimistisch zu gewährleisten und die Vorstandsverantwortung baldmöglichst an einer ausserordentlichen GV neu zu regeln. Der Zentralvorstand war bestrebt, die Luzerner VSV-Familie in dieser schwierigen Situation zusätzlich zu unterstützen.

Hintergrund des Antrages war die Halbierung des Mitgliederbestandes während der letzten 10 Jahre in zunehmendem Tempo, ausgelöst durch die seit Jahren rückläufigen Aktivitäten des Vorstandes. Diese waren bereits längere Zeit vor Ausbruch der Corona-Pandemie weitgehend und nach deren Ende gänzlich ausgeblieben. Der Vorstand des VSV Luzern zeigte bis zu diesem Zeitpunkt keine Bereitschaft, das Steuer des Vereinsschiffs loszulassen. Nachdem an der GV der erwähnte Antrag – einschliesslich Angebot des Zentralvorstandes – deutlich abgelehnt worden war, erklärten die aktuellen Vorstandsmitglieder nun plötzlich doch ihren sofortigen Rücktritt. Somit ist der VSV Luzern im Moment leider führungslos.

Der Zentralvorstand wird die Luzerner VSV-Familie bei der Nachfolgeregelung selbstverständlich unterstützen. Die Verantwortung dafür liegt letztendlich jedoch in den Händen der Luzerner Mitglieder. An ihnen ist es nun, ihre Führung neu zu bestellen und dem VSV Luzern mit seinem vielfältigen Potential zu neuem Wachstum zu verhelfen.

 

Interessierte für Vorstandsämter melden sich unter:
Telefon 077 411 09 38
info@vsv-asmp.ch